und schon sind es 5 Stunden…

…die ich nun täglich im Büro verweilen darf 🙂

Zuerst habe ich überlegt, die 5 Stunden komplett ohne Pause durchzuziehen, habe mich aber vernünftigerweise dagegen entschieden. Ich arbeite nun also 3 Stunden, dann Mittagspause und hinterher nochmal für 2 Stunden ins Büro.
Ich schaffe also schon etwas mehr am Tag 🙂
Aber ich lerne auch mit jedem Tag mich selbst nicht unter Druck zu setzen und zu akzeptieren, dass ich nur das schaffe was ich schaffe (was für eine Erkenntnis;-) ).

Bisher habe ich nicht das Gefühl, dass ich die Wiedereingliederung verlängern muss.
Ich muss zugeben, dass ich Nachmittags ein wenig Erschöpft bin, wenn ich zu Hause bin, aber daran wird auch der Schlafmangel und nicht nur die Arbeit Schuld sein.
Ich beobachte mein Schlafverhalten noch einige Zeit und ggf. werde ich mir Einschlafhilfen vom Doc besorgen…also spätestens wenn ich während der Arbeitszeit mit dem Kopf auf den Schreibtisch knalle und schlafe 😉
Meine leichte „Lymphschwellung“ ist noch immer nicht weg. Ich merke die mal etwas mehr, mal etwas weniger, aber schlimmer wird es bisher nicht…komisch…muss weiterhin beobachtet werden.

Übrigens bin ich ein wenig Stolz auf mich! Warum? Weil ich am Samstag beim Women´s Run hier in Hamburg teilgenommen habe und meine mir vorgenommene Zeit von 35 Minuten (für 5km) unterschritten habe! Das freut mich total. So langsam „läuft“ es wieder in Sachen Geschwindigkeit. Es wird zwar noch etwas dauern, bis ich an meine vorherigen Zeiten anknüpfen kann, aber es wird 🙂

Jetzt „Nur“ noch ein paar Kilo abnehmen und dann bin ich ganz zufrieden.
Gerade gestern habe ich wieder von Tamoxifen-Zunahme-Horrorgeschichten gehört.
Ich weiß, dass Abnehmen unter Tam nicht ganz so leicht sein soll, aber dass man davon innerhalb kürzester Zeit 15-20kg zunimmt…glaube ich nicht…ich behaupte mal ganz frech, dass dann keine Disziplin an den Tag gelegt wurde.

Ich revidiere gern meine Meinung, wenn es anders sein sollte…aber dass muss erstmal bewiesen werden…und dann bin hoffentlich nicht ich der Beweis 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fragen&Feststellungen, Ich fühle..., Sport, Wiedereingliederung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu und schon sind es 5 Stunden…

  1. Klausi schreibt:

    Ich finde den Blog echt toll. Bei mir wurde auch im Juli 2013 Brustkrebs diagonostiziert, habe auch
    Chemo und hoffentlich bald die Bestrahlung hinter mir, dann kommt nochmal im August eine OP, da sich wieder verdächtige Stellen in der Mamographie gezeigt haben. Das heißt: ich mache Tabula rasa mit sofortigem Wiederaufbau der Brust.
    Seit April nehme ich Tamoxifen und habe seitdem kein Gramm zugenommen. Allerdings habe ich auch eine Umstellung der Ernährung durchgeführt. Ich bin aber ganz zuversichtlich, dass es so bleibt. Toll finde ich auch, wie sportlich du geblieben bist. Damit musste ich leider unter der Bestrahlung aufhören. Deine Seite macht mir Mut

    • tomatenauge schreibt:

      Hallo Klausi.
      Vielen Dank für Dein Feedback! Schön, wenn mein Blog ein wenig hilft. Wenn Du vorher Sport gemacht hast, wirst Du schnell wieder zur alten Form zurückfinden. Der Körper erinnert sich daran 🙂

      Ich drücke Dir weiterhin die Daumen und wünsche Dir alles Gute!
      Lieben Gruß
      Melli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s