Erleichterung…

manchmal merkt man gar nicht, wie sehr sich einige Dinge im Hinterkopf festkrallen und einen unbewusst beschäftigen.
So ging es mir anscheinend mit dem Ergebnis vom Gentest.
Das Ergebnis lautet, dass ich KEINE Genmutation habe und das bedeutet, dass der Krebs nicht vererbt wurde! …zumindest nicht in den bisher bekannten Genen BRCA1 und BRCA2… Yeah! Die Wahrscheinlichkeit war sowieso sehr gering, da nur ein minimaler Prozentsatz diese Genmutation hat, aber es hat mich doch unbewusst beschäftigt. Ich bin so erleichtert, dass mir fast ne Erleichterungsträne aus dem Auge geschossen wäre…aber nur fast 🙂
Denn an dem Ergebnis hängt ja einiges dran. Es erspart mir eine Entfernung der Eierstöcke…um die Dinger wäre es nicht schade, aber eine OP muss man ja nicht unbedingt haben…und es bedeutet nicht gleich ein extrem hohes Risiko eines Rezidivs! Ich kann das Risiko eines Rückfalls also selbst in die Hand nehmen und durch Sport, Ernährung, sowie Vermeidung von Stress und Hormonen so gering wie möglich halten. Es bedeutet noch ein ganzes Stück Arbeit, aber ich weiß wofür ich es mache und das alleine zählt.

Das Ergebnis war auf jeden Fall DIE ERLEICHTERUNG schlecht hin.

Eine weitere hatte ich gestern Morgen…auf der Waage natürlich! 😉
Obwohl ich wirklich das Gefühl habe, hier ständig zu essen, nehme ich wie gewünscht ab. Sicher, ich habe auch viel Bewegung auf dem Programm, gehe zusätzlich Joggen und nutze die freiwilligen Angebote, aber trotzdem hätte ich nicht damit gerechnet. Nächste Woche werde ich mich bewusst nicht auf die Waage stellen (das Stress-Seminar wirkt schon 😉 ) und bin dann gespannt, was am Ende der Reha runter ist.

Übrigens lerne ich tatsächlich mich zu entspannen. Autogenes Training finde ich gar nicht schlecht und auch ohne Fernseher ist es echt angenehm (man kann sich natürlich auch TV leihen, wenn man möchte). Ich fange wieder an zu lesen und lasse mich nicht von Geräuschen stressen. Das Stress-Seminar trägt zur Entspannung bei, denn obwohl ich mich in den „negativen Beispielen“ wiederfinde, mache ich schon einiges richtig um Stress entweder zu vermeiden oder zu bewältigen. Und wie eben schon erwähnt ist das ein wichtiger Teil um gesund und Leistungsfähig zu bleiben (welche ich allerdings erst einmal wieder herstellen muss…ach nein…MÖCHTE 🙂 )

Bezgl. der Leistungsfähigkeit bin ich auf einem guten Weg. Ich akzeptiere langsam, dass es auch nur LANGSAM voran geht und dass der Kopf mehr will als der Körper zur Zeit kann. Aber das wird wieder besser werden und genau das muss ich mir immer wieder ins Gedächtnis rufen. Gar nicht einfach, wenn ich es aufs Joggen beziehe… wenn ich im gesunden Pulsbereich trainiere, bin ich 3 Minuten auf den km langsamer als vor dem Krebskram…aber es wird. Der Lernprozess läuft 😉

Auch nach über einer Woche kann ich nur sagen, dass man es hier gut aushalten kann und ich bin gespannt auf meinen Behandlungsplan für nächste Woche. Dem bekomme ich morgen…aber viel wichtiger: Mao besucht mich morgen!

*freu*

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter AHB / Reha, Fragen&Feststellungen, Ich fühle... abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Erleichterung…

  1. aja schreibt:

    Hy. was für eine guuute Nachricht (Gentest). Auch, dass Du Dich dort wohlfühlst find ich klasse. Schöööönes Maowochenende. Dicken Kuss

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s