Eine Reha ist harte Arbeit…

genau das waren die Worte der Klinikleitung bei dem Einführungsvortrag.
Allerdings sollte auch erwähnt werden, dass man sich in den „Leerlaufzeiten“ hier ganz gut selbst beschäftigen kann, wenn man denn will. Bedingt durch den Feiertag und das Wochenende, hätte ich theoretisch seit Mittwoch Nachmittag nichts „offizielles“ auf dem Zettel gehabt (abgesehen von einem EKG, einer kurzen Blutabnahme und dem Vortrag)…aber nicht mit mir…seit Donnerstag war ich zweimal Joggen, zweimal Schwimmen, Badminton spielen, bin ca. 20km Spazieren gegangen, war einmal zum QiGong und zweimal in der Sauna…und nun habe ich Muskelkater und lasse das Joggen heute lieber weg 😁.

Die „Mithäftlinge“ hier sind soweit ganz nett…bis auf zwei Leute…“Hamster“ und „Brauni“…und genau mit denen hänge ich hier ab ;-). Irgendwie passen wir wie Arsch auf Eimer und haben hier gut was zu lachen. Direkt am Mittwoch habe ich mich den beiden aufgedrängt, die sich auch erst bei der Anreise kennengelernt haben. So haben sie bis auf das Joggen also ähnlich viele Aktivitäten hinter sich gebracht und auch der Muskelkater ist ähnlich 🙂

Tharpieplanbedingt werden die Aktivitäten nun natürlich unterschiedlich sein.
Die Pläne hatten wir am Donnerstagabend in unseren Postfächern…schon nicht schlecht…aber für heute sieht es etwas dünn bei mir aus:

image

Es gibt ja zum Glück noch freiwillige Aktivitäten 😉. Man muss nur schnell sein, denn die Plätze sind begrenzt. Sobald die Listen aushängen kann man sich mit seinen eigenen Strichcodes für die Angebote „einkleben“.
Seit vorgestern hing an dem „Activity-Board“ schon die Info, welche Kurse heute angeboten werden. So bin ich seit heute morgen regelmäßig dort vorbeigelaufen, damit ich es ja nicht verpasse. Nachdem ich schon ca. 6 Mal da war habe ich dann zufällig mitbekommen, dass die Listen immer erst um 10:15 Uhr aufgehängt werden…witzig…aber es hat geklappt. Also habe ich mir für heute BBP (wir Frauen wissen ja, was das heißt) und Zirkeltraining quasi selbst verordnet.
Und danach ist vielleicht noch eine Runde Schwimmen und Sauna drin 🙂

Die Visite heute Morgen war kurz und schmerzlos. Hätte ich gewusst, dass es so schnell geht, hätte ich mich a) nicht um 7:15 Uhr zum Frühstück gequält (wobei es an Hunger nicht mangelte) und b) hätte ich mich nicht so wahnsinnig beeilen müssen. Aber ok…das Mittagessen um 12:45 Uhr kann ich dann ganz in Ruhe zu mir nehmen…wieso dauert das eigentlich noch so lang…mein Magen knurrt schon wieder…habe hier ständig Hunger….

Nicht ganz so toll aber nicht weiter dramatisch war das Ergebnis meines Leuko-Werts. Der Wert meiner weißen Blutkörperchen liegt noch etwas unter dem Normalbereich, was durchaus noch von der Chemo und Bestrahlung kommt.

Positiv bei der Visite: Die Wiedereingliederung wird von hier aus in die Wege geleitet und kann sogar nur 4 Wochen dauern. Bisher hatte ich was von 6 Wochen gehört. Ich werde also voraussichtlich Mitte Juni wieder mit dem Job starten und wenn alles klappt bin ich schon Mitte Juli wieder Vollzeit beschäftigt.

…ich schleiche mich dann mal langsam ein Stückchen näher Richtung Speisesaal…

…mittlerweile habe ich gegessen und auch BBP liegt hinter mir…warum?

WEIL ich nicht ins WLAN gekommen bin!! *motz* 🙂

 

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter AHB / Reha, Fakten/Behandlung, Sport abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s