Die Sonne scheint!

Die Vögel zwitschern!…Die Blumen kriechen aus der Erde!…Die Chemo ist seit über 4 Wochen vorbei!…Meine Portexplantation ist über 2 Wochen her!…und was heißt das?..RICHTIG! ES WIRD GELAUFEN!!!

Den Vormittag über hatte ich noch genug zu tun und mein Schweinehund hat auch immer mehr Dinge vorgeschlagen, nur um den Laufschuhen aus dem Weg zu gehen. Aber nicht mit mir! …obwohl ich echt etwas Angst…nee, Angst ist das falsche Wort..eher Bedenken hatte…den letzten Versuch im Dezember habe ich noch deutlich in Erinnerung…

Nachdem ich also meinen Schweinehund gefesselt und geknebelt auf der Couch zurückgelassen habe, habe ich mich umgezogen und bin zum See gefahren.
Hochmotiviert! Mein Kopft meinte sogar, dass es vielleicht 2 Runden  um den See werden könnten…

Musik auf die Ohren, Sonne im Gesicht und losgelaufen. Voller Energie und leichtfüßig wie…wie…wie eine Horde Elefanten…ok, der Gedanke an evtl. sogar 2 Runden hat sich schlagartig aufgelöst. Ich würde schon feiern, wenn ich eine Runde schaffe. Ich habe mittlerweile von einigen Brustkrebspatientinnen gehört, dass sich besonders die Oberschenkel auch nach der Chemo noch extrem schwer anfühlen (auch ohne Joggen)…anfühlen ist gut…als wenn mein gesamtes Körpergewicht noch einmal zusätzlich auf die Oberschenkel verteilt wurde. Egal, da muss ich jetzt durch.
Eine Runde um den See sind schließlich „nur“ 2,9km!
Hab eins meiner Lieblingslauflieder (i remember – Deadmau5) angemacht und versucht meine schweren Beine nicht in meinen Kopf zu lassen. Klappte ganz gut, aber es war extrem anstrengend.

Nach ca. 1km…genau an der Stelle wo ich im Dezember umdrehen musste habe ich nochmal in mich hineingehört…ich war etwas aus der Puste (wieso gucken die Leute um mich herum so komisch?…noch nie jemanden laut Atmen gehört?) und kurz vor Seitenstechen, aber das lag an der „Schnelligkeit“. Vielleicht sollte ich mir beim nächsten Mal doch die Zeit pro km ansagen lassen, um die Geschwindigkeit besser im Blick zu haben.
Also weiter…etwas „Geschwindigkeit“ rausnehmen..sind ja nur noch 2km! Nach weiteren 1.000 Metern habe ich meine Beine nicht mehr soo gespürt…eigentlich kam ich mir vor als wenn jemand meine Beine komplett festhält und ich nur noch mit dem Oberkörper die Laufbewegung durchführe aber die sich ständig verändernde Landschaft um mich herum hat mir gezeigt, dass ich nicht auf der Stelle trete 😉

Und dann kam die letzte Kurve und die letzte Gerade. Und dann hatte ich es geschafft…und war auch geschafft…aber glücklich! Ich habe mich kurz geärgert, kein Konfetti in der Tasche meiner Laufweste zu haben 🙂

Ich konnte überhaupt nicht abschätzen wie lahm ich unterwegs war. Der Blick auf mein Handy hat mir gezeigt, dass ich dann doch mit 9km/h durchgezogen habe.
Nicht einen halben Meter mehr hätte ich laufen können, bin aber extrem froh die ersten 3 „Laufkilometer“ geschafft zu haben.

Zum Wochenende also die nächste 3km-Einheit 🙂

Ach ja. Natürlich habe ich noch die Worte des Arztes im Hinterkopf „Joggen während der Bestrahlung lassen Sie mal sein“, aber das werde ich selbst entscheiden. Solange ich keine Schmerzen habe (Sauschwere Beine zählen nicht zu Schmerzen) und mich mit Vlieskompressen ausstatte (damit die bestrahlte Haut auch während der Laufeinheiten so trocken wie möglich bleibt) werde ich nun also ganz brav langsam (vorerst 2x die Woche) wieder Laufen gehen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fragen&Feststellungen, Ich fühle... abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Sonne scheint!

  1. mhh67 schreibt:

    Hi Melli,

    Ich habe noch gar nicht alles gelesen, aber das wird noch. Ich bin 46 und hatte vor nicht allzu langer Zeit Lungenkrebs. Das „hatte“ ist das positive am letzten Satz, denn seit drei Jahren konnte keine Krebs mehr nachgewiesen werden. Alles Gute für Deinen persönlichen Lebens-Lauf!

    Liebe Grüße,
    Michael

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s