Erste Bestrahlung

Ich wollte ja eigentlich jeden Tag mit dem Fahr/Quälrad zur Bestrahlung fahren…
LEIDER ist mir was dazwischen gekommen, sodass ich LEIDER doch mit dem Auto gefahren bin.. 😉

Tja, was soll ich schreiben. Bestrahlung ist wie Röntgen (es handelt sich auch um hochdosierte Röntgenstrahlen), nur dass es ein paar Minuten länger dauert.

Ich musste mich wieder auf eine Liege legen, Hände nach oben und dann wurde das Gerät anhand meiner Körperbemalungen ausgerichtet. Das Gerät legt dann los, brummt ein wenig und verändert auch ein paar mal die Position. Es fährt quasi um einen herum.
Ansonsten merkt man von der eigentlichen Bestrahlung nichts. Mal sehen, nach der wievielten Bestrahlung sich der „Bestrahlungsbrand“ auf der Haut bemerkbar macht.

Was in dem Bestrahlungsraum ganz nett gemacht ist, ist die Zimmerdecke.
Dort sind relativ große Deckenplatten und genau über dem Bestrahlungsgerät zeigen die Deckenplatten einen strahlend (haha) blauen Himmel und ein paar Baumwipfel mit Apfel- und Kirschblüten. So als wenn man auf einer Wiese liegt und in den Himmel guckt.

Ich frage die Tage mal, ob ich das fotografieren darf 🙂

Der ganze Vorgang, also inkl. Aufenthalt im Wartezimmer, Ausziehen, Bestrahlung, Anziehen dauert 20 Minuten. Die Bestrahlung an sich ca. 10 Minuten.

Ich habe eine Liste mit allen Terminen der nächsten 6 Wochen bekommen, denn die Bestrahlung findet nicht jeden Tag um dieselbe Uhrzeit statt…wäre ja zu einfach…sonst könnte man es sich ja merken ;-). Die Termine lassen sich auch um ein paar Stunden verschieben, falls mal einer nicht passen sollte. Meinen Termin für morgen habe ich auch direkt verschoben, weil er mitten am Tag gewesen wäre, wir aber morgen die ersten Herzkissen an die Krankenhäuser liefern 🙂

Abgesehen von dem „Strahlungsbrand“ auf der Haut habe ich nur von Müdigkeit/Schlappheit als Nebenwirkung gehört…habe allerdings auch weggehört bzw. „weggelesen“…ich muss ja nicht alles wissen 😉

Der kommende Brand ist sicher, alles andere werde ich ja merken.
Und sobald meine Port-Narbe verheilt ist, werde ich bestimmt das „Joggen-während-Bestrahlungs-Thema“ nochmal ansprechen 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Strahlentherapie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s