letzte Bestrahlung!

habe ich schon erwähnt, wie die Zeit rennt?
Zack, sind die 6 Wochen Bestrahlung um.

Und zur Feier des Tages durfte ich über eine Stunde im Wartezimmer sitzen 😉
Irgendwie haben die Geräte am Montag keinen Bock und dann dauert es immer etwas länger, bis es losgeht.

Das Abschlussgespräch wurde also kurzfristig vorgezogen, damit ich nicht nach der Bestrahlung noch warten muss. Kurzer Blick auf die Brust und der Doc sagte: „leichte Rötung, die kann noch braun werden. Ansonsten langweilig.“ … ich musste lachen… „Langweilig“ habe ich auch noch nicht gehört, wenn MANN einen Blick auf meine Brust wirft 😉

Ansonsten habe ich nur unter dem linken Arm (quasi in der Achselhöhle) seit einigen Tagen eine Art Verbrennung, die nicht gerade angenehm ist…denn der Arm an sich wird ja doch des öfteren mal bewegt. Die Verbrennung kommt tatsächlich von der Bestrahlung, da dort die Strahlen „drüberschleifen“. Genauso fühlt es sich auch an. Wie eine fiese Scheuerstelle…wie die, die man früher hatte, wenn man beim Sport über den roten Tartanbelag gerutscht ist. Aber dafür gibt es ja Cremes und Salben und ich hoffe, dass es schnell wieder weg ist.

Ich habe also den Behandlungsmarathon hinter mich gebracht.
Nach der AHB im Mai muss ich noch einmal zur Hautkontrolle, aber das ist ja nur ein weiterer Nachsorgetermin, den ich mir in meine frisch gewobene Excel-Tabelle eintragen kann 😉

Und wo ich schon mal schreibe: Meine Haare geben ihr Bestes um möglichst schnell wieder den Namen „Frisur“ verdient zu haben. Ich wurde heute sogar im Wartezimmer von einer Dame angesprochen mit der Frage, wie lange meine Haare denn schon wachsen. Als sie „seit Ende Januar“ gehört hat, hat sie ihr Kopftuch abgenommen, sich über ihren leicht zu sehenden Flaum gestrichen und meinte: „Bei mir auch…“. Meine Babyhaarbürsten-Kopfmassageeinheiten machen sich anscheinend bezahlt 🙂

Langsam werden die Haare auch etwas dunkler und ich habe mir schon von Mao den Nacken ausrasieren lassen, weil es dort schon so „lang“ war :-). Augenbrauen muss ich auch schon wieder anfangen zu zupfen und auch sonst stellt sich das übliche „Haargenerve“ wieder ein 😉

Hier mal wieder die ungeschminkte Wahrheit:

Melli_31.03.14

 

Und zum Thema „Letzte Bestrahlung“:
Heute Abend bleibt die Küche kalt und der Sekt ist dann hoffentlich auch kalt 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fakten/Behandlung, Strahlentherapie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu letzte Bestrahlung!

  1. Weißer Läufer schreibt:

    Herrlich, nicht wahr? Nach so langer Zeit einfach daheim bleiben zu dürfen und nicht jeden Tag in die Klinik zu fahren ist schon toll. Ich konnte die Hautverfärbungen gut 18 Monate sehen, bevor sich die Haut soweit regeneriert hatte, dass es nicht mehr auffiel. Kann also sein, dass Du die rotbräunliche Stelle eine Weile lang siehst, aber irgendwann ist es weg.

    • tomatenauge schreibt:

      total herrlich! Und eine rotbräunliche Stelle soll mich nicht stören. Die Verbrennung unter dem Arm nervt etwas. Ich hoffe, die geht recht schnell wieder weg.

  2. ich freu mich für dich! alles gute weiterhin, und feiere schön!!

    liebe grüße,
    msp

  3. Conny schreibt:

    wooohoooooooooooooo!!!! happy sekting!!!! 🙂

  4. tomatenauge schreibt:

    Danke Euch! Der Sekt hat geschmeckt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s