Nachsorgetermine

da muss ich mich doch glatt jetzt mal drum kümmern!
Wieso macht das niemand für mich?! 😉

Arzttermine besorgen mag ich ungefähr so gerne wie einkaufen…GAR NICHT.
Aber es nützt ja nix und so krame ich den empfohlenen Nachsorgeplan heraus und fange mal an mich darum zu kümmern.

Denn was ich z. B. bisher nicht wusste (weil ich aber auch nicht einen Meter darüber nachgedacht habe) ist, dass der erste 6-Monats-Mammographie-Termin nicht ab Ende der Bestrahlung sondern schon ab Brust-OP gerechnet wird. Mein OP-Termin war Ende September, also müsste ich quasi jetzt schon zur ersten Mammo! Habe zum Glück noch einen Termin direkt Anfang April bei meiner Röntgenpraxis bekommen und nicht erst in 3 Monaten (was dort schon fast normal ist).

Ich muss nun also vorerst
– alle 6 Monate zur Mammographie
– alle 3-4 Monate zur Anamnese/körperlichen Untersuchung beim…öhm..ich schätze mal Hausarzt
– alle 6 Monate zum Augenarzt
– alle 6 Monate zum FollowUp-Gespräch ins Krankenhaus
– regelmäßig zum Frauenarzt

das gilt für die ersten 3 Jahre, danach ändern sich die Abstände zwischen den einzelnen Untersuchungen auf 6 bzw. 12 Monate.

Und das mir…die es sonst mit ach und krach einmal im Jahr zu den üblichen Ärzten schafft…ach ja, Zahnarzt hat zwar nichts mit der Nachsorge zu tun, aber der muss ja auch noch mit in die Ärzteliste…ich freue mich…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fakten/Behandlung, Nachsorge abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s