weitere Untersuchungen & Infos

nu geht es schlag auf schlag. Heute waren wir um kurz nach neun im Krankenhaus. Es gab eine kleine Liste abzuarbeiten:

  • Aufklärungsgespräch zur Chemo
  • Aufklärungsgespräch für den morgigen chirurgischen Eingriff (Setzen des Ports)
  • Gespräch mit der Ambulanz-Aufnahme
  • Gespräch mit einem der Chirurgen
  • Gespräch mit einer Narkoseärztin
  • EKG
  • Herz-Echokardiographie.

Klingt viel, hat auch knapp 3 Stunden insgesamt gedauert. Ich muss nicht extra erwähnen, dass dabei viel WARTEzeit eine Rolle gespielt hat, oder? 😉

Der Port sieht aus wie das Auge vom Terminator (nur nicht rot) und wird mir morgen früh unter die Haut nahe des Schlüsselbeins eingesetzt. Fotos folgen (ob ihr wollt oder nicht).

Der eigentliche Knaller war der Arzt, der die Herz-Echokardiographie durchgeführt hat. Für die besser Vorstellungskraft: Ich liege mit freiem Oberkörper auf der Liege, dem Arzt zugewandt (also liege ich auf der linken Seite), er beschallt das Herz (was bekanntlich auf der linken Seite ist), setzt an unterschiedlichen Punkten an und fragt mich dann nach ein paar Minuten, ob ich schon eine Brust-OP hatte (die ich auf der linken Seite hatte..)….äähhh…ist er blind? Sieht er die Narbe nicht? Ich wollte fast fragen, wo die versteckte Kamera ist… so ähnlich habe ich dann auch reagiert…. kurzes Wortgeplänkel hin und her….ohne Worte…

Die Chemo startet nun am Donnerstag. Spätestens dann werde ich wohl auch wissen, welche es ist. Da aber noch EKG und Herzdingens gemacht werden mussten, damit ich Randomisiert werden kann, liegt das Ergebnis heute noch nicht vor.

Ach ja. Der Haarausfall wird auch mit der „besser verträglicheren“ Chemo kommen.
Die Studienambulanz wollte mir direkt ein Perückenrezept ausstellen… „Nee, brauche ich nicht!“

Also nach knapp 3 Stunden aus dem Krankenhaus raus und dann nochmal kurz eine halbe Weltreise durch HH zum Frauenarzt um die nötigen Überweisungen zu holen, die ich dann morgen im Krankenhaus wieder abgeben muss… warum das noch nicht alles online geht…oder das Krankenhaus sich die Überweisungen nicht selbst vom Arzt besorgt…verstehe ich nicht…

Also morgen früh (und ich meine FRÜH) wieder ins Krankenhaus. Langweilig wird einem definitiv nicht (außer während der WARTEzeiten).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fakten/Behandlung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu weitere Untersuchungen & Infos

  1. aja schreibt:

    …also ich finde, dass sind die Momente wo man sich richtig gut aufgehoben fühlt, bei so einem Arzt. Wie gut dass Du nichts ernstes hast (ha,ha).
    Weiterhin alles GUTE und TEU, TEU, TEU !!!!!!!!!!
    Kuss Aja

  2. jetzt geht´s also los…alles gute!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s