wieder zu Hause!

Die letzte Nacht war auch wieder etwas anstrengend. Ich habe ca. alle 2 Stunden auf die Uhr gesehen. Obwohl man im Krankenhaus nur herumliegt, kann man sich da am allerwenigsten entspannen. Morgens will man wach sein, bevor die Schwestern einen wecken und das Frühstück ans Bett stellen. Nach dem Frühstück war ich total müde und wollte nur weiterschlafen… macht man aber nicht, weil ja jeden Moment die Visite sein könnte… ich freue mich daher auf´s morgige ausschlafen und läute dann offiziell meine Erholungs-/Entspannungsphase ein (ich kann diesen Satz ggf. später auch wieder löschen… falls es doch nicht so klappt)

Bei der Visite dann ein kurzer Schreckmoment als der Oberarzt meinte, ich könnte morgen wieder nach Hause…ich: NEIN! HEUTE! er: ok, na gut.

hä?… wieso dann überhaupt erst der „Vorschlag“, dass ich noch bleiben soll?
Naja, mir wurscht. Hauptsache ich darf nach Hause.
Die zweite Drainage wurde dann nach der Visite entfernt („tief einatmen und jetzt husten“…zack, rausgezogen) und ich konnte meine Sachen packen.

Ich habe noch einmal die Info bekommen, dass wir jetzt ca. 2 Wochen auf die endgültigen Ergebnisse warten müssen und dann die weitere Behandlung besprechen…. hätte ich nicht schon zwei Beiträge zum Thema Warten…*motz*…

Nun gut. Nützt ja nix (mein neuer Lieblingssatz).

Dann werde ich mal weiter daran arbeiten die perfekte Liege-Faulenz-Sitz-Abhäng-Position auf der Couch zu finden (wäre fast eine Fotostrecke wert ;-)).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fragen&Feststellungen abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s