Die erste Vorbesprechung

nun geht es Schlag auf Schlag.
Ursprünglich war der Termin im Krankenhaus für morgen früh um 10:00 Uhr angesetzt, konnte aber kurzfristig schon heute um 14:00 Uhr stattfinden.

Netter Arzt…noch netter, weil er mir gesagt hat, dass es evtl. eine Möglichkeit gibt die Chemo zu umgehen (innerlich freue ich mich schon total und ermahne mich direkt, das „evtl.“ nicht außer acht zu lassen).
Wird sich alles herausstellen. Fakt ist: Montag geht es los und ich muss eine Entscheidung fällen:

1. sofortige brusterhaltene OP mit anschließender Chemo
2. eine 3-wöchige Hormontherapie (Beteiligung an einer Studie), anschließender OP mit der Chance (sollte sie wie gewünscht verlaufen), die Chemo nicht machen zu müssen

Tendenz zu 2, sofern ich nach Lesen der Unterlagen keine Bedenken habe.

Morgen noch die restlichen Themen an die weltbesten (ihr könntet ja mitlesen ;-)) Kollegen übergeben. Dann habe ich den Kopf frei (zumindest nehme ich es mir vor), kann mich um mich kümmern (wie das wohl geht) und mich mit dem kleinen, miesen Teil auseinander setzen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fakten/Behandlung abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die erste Vorbesprechung

  1. jb schreibt:

    Bin gerade über diesen Artikel gestolpert … Vielleicht nützlich – Kannst du ja mal dem Doc zeigen: http://m.naturalnews.com/news/041617_cancer_blood_pressure_natural_medicine.html

    Ansonsten heißt es ab Montag natürlich Daumendrücken, dass alles gut geht! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s